DIN 77200 Sicherungsdienstleistungen

Die DIN 77200 legt Anforderungen an die Organisation, Personalführung und Arbeitsweise eines Unternehmens zur Erbringung von Sicherungsdienstleistungen fest. Sie gibt Qualitätskriterien für die Vergabe von Sicherungsdienstleistungen durch öffentliche und private Auftraggeber bzw. Nachfrager vor.

 

Auswahlkriterien

Soweit der Zuschlag gemäß Dienstleistungsrichtlinie der EU (Richtlinie 92/50/EWG des Rates) auf das "wirtschaftlich günstigste Angebot" erfolgt und nicht ausschließlich auf das Kriterium des "niedrigsten Preises" abgestellt wird, ist die Norm geeignet, als Anleitung zur Auswahl und nachvertraglichen Prüfung des geeignetsten Auftragnehmers von Sicherungsdienstleistungen zu dienen. Sicherungsdienstleistungen, bei denen die Vergabekriterien so ausgestaltet sind, dass der Preis wichtiger als die Qualität bzw. der Preis von höchster Bedeutung ist, werden durch diese Norm nicht erfasst. Entsprechend der Norm können Sicherungsdienstleistungen nach drei unterschiedlichen Leistungsstufen qualifiziert werden.

  • Stufe 1: "Qualität und Preis sind von gleicher Wichtigkeit"

  • Stufe 2: "Qualität ist wichtiger als der Preis, aber der Preis bleibt relevant"

  • Stufe 3: "Qualtität ist von höchster Bedeutung, der Preis ist ein zweitrangiger Belang"

 



Quelle: https://www.secupedia.info/wiki/DIN_77200_Sicherungsdienstleistungen_-_Anforderungen#ixzz7ElLgNAwe
Lizensiert unter CC-BY-SA 3.0 Germany (http://secupedia.info/wiki/SecuPedia:Lizenz)